Besucher:
85309
Gossmannsdorf-Hassberge vernetzt

Spendenlauf 2019-2

 

Bild-Dorrferneuerung

 

Mitfahrbörse

 

Spende Marterla grau

 

 

 

 

 

     +++   28.04.2019 TSV gegen Üchtelhausen  +++     
     +++   30.04.2019 Maibaum-Aufstellung Heimatfreunde  +++     
     +++   12.05.2019 TSV gegen Dittelbrunn  +++     
     +++   25.05.2019 Rock ,n' walk  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Bericht OGV Jahresversammlung

Goßmannsdorf, den 14.04.2019

Zusammenfassung zur OGV-Jahreshauptversammlung am 22.03.2019

 

Die OGV-Vorstandschaft war erfreut, dass knapp vierzig Mitglieder zur Jahreshaupt- versammlung in das Gasthaus „Zur Krone“ gekommen waren.


Die Einnahmen des aktuell 105 Mitglieder starken Vereines setzen sich aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden, Verkäufen bei Veranstaltungen und dem Verleih der Apfelpresse und anderer Geräte zusammen, berichtete Brigitte Becht. Die Kassenprüfer
Peter Saam und Elisabeth Brohm bescheinigten, gut gewirtschaftet zu haben und der Kassiererin eine einwandfreie Kassenführung.

 

Der Bericht von Schriftführerin Birgit Guschker über zahlreiche Aktionen belegte, wie überaus aktiv sich der OGV dafür einsetzt, das Dorf zu verschönern und lebens- und liebenswert zu erhalten. Erneut erhielt der Verein für die Umgestaltung des Umfeldes eines
Marterls einen Anerkennungspreis von 500 Euro durch den Kreisverband. Viele weitere Arbeitsstunden wurden investiert zum Beispiel in die Pflege der Obstwiesen, Frühjahrsputz am Spielplatz und die regelmäßigen Jätarbeiten an den öffentlichen Grünanlagen.
Begeistert waren die 39 Teilnehmer am Vereinsausflug, darunter auch Gartenfreunde aus Kimmelsbach, vom vielfältig angelegten Kreislehrgarten in Oberhaid und der hervorragend sanierten historischen Kellergasse in Unterhaid. Das mittlerweile traditionelle kleine Herbstfest zum Thema „heimisches Nussobst“ fand großen Anklang bei Goßmannsdorfern und auswärtigen Gästen.

 

Mit dem Einstieg in die Planungen zur Dorferneuerung mit Schwerpunkt Dorfplatz und Kirchenburg sieht sich der OGV auch in der Pflicht, seine Kompetenzen einzubringen. „Wenn man Dorferneuerung ernst nimmt, heißt das immer auch mehr Begrünung“ so der erste Vorstand Christian Guschker in seinem Ausblick. Da die Fördermittel begrenzt sind, ist es umso wichtiger, dass sich möglichst viele Bürger engagieren.

 

Sehr erfreut kündigte Christian Guschker an, dass ab Mai wieder neue Gruppenstunden für Kinder angeboten werden. Das neue Betreuerteam wird dazu in Kürze Informationen verteilen.

 

Höhepunkt der Jahreshauptversammlung waren die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft durch den Kreisfachberater Guntram Ulsamer und erstem Vorstand Christian Guschker.
Die Ehrennadel des Bayerischen Landesverbandes für Gartenbau und Landespflege in Bronze für mindestens 15-jährige Mitgliedschaft im Verein oder mindestens 10-jährige Mitarbeit in der Vorstandschaft erhielten: Brigitte Becht, Barbara Caupert, Birgit Guschker, Silke Müller, Peter Müller, Franz Schweinfest, Bernd Stühler, Erna Ulrich, Inge Walter. Die Ehrennadel in Silber für mindestens 25-jährige Mitgliedschaft: Rosemarie Ott.
Die Ehrennadel in Gold für mindestens 40-jährige Vereinszugehörigkeit erhielten die Gründungsmitglieder: Isolde Bühler, Josef Dünninger, Günther Huschka, Burkhard Klopf, Werner Mantel, Albin Müller, Georg Müller, Michael Wüchner.
Die besondere Auszeichnung „Ehrennadel mit Kranz“ für seine 36-jährige Tätigkeit in der Vereinsleitung erhielt Edgar Brohm.

 

Den Abschluss bildete der sehr ansprechende und hoch informative Vortrag des Kreisfachberaters Guntram Ulsamer zum top aktuellen Thema „Insektenfreundlicher Garten“.
Es wurde deutlich, dass jeder seinen Beitrag gegen das Artensterben leisten kann.

 

Text Birgit Guschker

 

Foto: "Die geehrten Mitglieder zusammen mit Kreisfachberater Guntram Ulsamer (g. r.), erstem Vorstand Christian Guschker (2. v. l.) (Foto: Christian Rohe)"