Besucher:
95844
Gossmannsdorf-Hassberge vernetzt

Bild-Dorrferneuerung

 

Mitfahrbörse

 

Spende Marterla grau

 

 

 

 

 

     +++   15.11.2019 St. Martinszug  +++     
     +++   30.11.2019 Spielzeugmarkt  +++     
     +++   01.12.2019 Krippeneröffnung  +++     
     +++   07.12.2019 50 Jahre Goßmannsdorfer Weihnacht  +++     
Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Bericht vom Ausflug der Soldatenkameradschaft Goßmannsdorf am 07.09.19

Goßmannsdorf, den 09.09.2019

Pünktlich um 7:00 Uhr begann am Samstag 07.09.19 der diesjährige Ausflug der Soldatenkameradschaft Goßmannsdorf. Immerhin 42 Personen nahmen daran teil. Nach der obligatorischen Frühstückspause mit Kaffee, Kuchen, Würste und Brötchen bei Forchheim, fuhr der Bus der Fa. Bengel die 42 Teilnehmer weiter nach Abensberg zur Kuchelbauer's Bierwelt-eine Familienbrauerei, die bereits in der 9. Generation im Jahr etwa 110 000hl Weissbier braut. Bei einer Brauereiführung konnten wir viele Teile des Gebäudes, die mit der typischen Kachelkunst des weltberühmten Künstlers Friedensreich Hundertwasser verziert sind, bewundern. Im Keller der Brauerei ist außerdem eine Kopie des bekannten "Abendmahls" von Leonardo da Vinci in Orginalgröße ausgestellt. Als Höhepunkt konnte zum Schluss der Führung der einzigartige Hundertwasserturm bestiegen werden. Hundertwasser entwarf 1999, kurz vor seinem Tod, für den damaligen Brauereichef  einen 70 Meter hohen Turm.

Ein Freund und Mitarbeiter des verstorbenen Künstlers - Peter Pelikan- lies sich von dem Entwurf inspirieren und plante und baute den Turm dann vonn 2007 bis 2010 mit etwa 35 Meter Höhe. Der Turm ist dem bayrischen Bier und seinen Brauereien gewidmet und stellt eine Verbindung von Bier und Kunst her. Nach einer Weissbierverkostung in der Brauerei, ging es anschließend zum Mittagessen im Gasthof Jungbräu.

Nach dieser Stärkung wurde die Weiterfahrt zur Schiffsanlegestelle in Kelheim angetreten und es reichte noch zu einer kurzen Kaffeepause am Bus. Dann wartete schon das Schiff für die Fahrt zum Kloster Weltenburg auf uns. Bei dieser Fahrt konnten wir den Donaudurchbruch bewundern. Das Naturschutzgebiet, das seit 1938 besteht, ist im Jahr 1978 mit dem Europadiplom ausgezeichnet worden. Außerdem hat es das Gütesiegel "Bayerns schönste Biotope" und wurde 2006 in die Liste der 77 ausgezeichneten Nationale Geotope Deutschlands aufgenommen. Zwischen der Stillen und Langen Wand verengt sich die Donau auf 110 Meter und erreicht die größte Wassertiefe der Donau in Deutschland mit 20 Metern.

Nach der Schifffahrt erreichten wir schließlich das Kloster Weltenburg. Eine ausführliche Besichtigung der Klosterkirche war wegen eines gerade stattfindenden Gottesdienst nicht möglich. Aber zum Glück kann man ja auf Wikipedia oder der Homepage des Klosters viel über die Geschichte des Klosters nachlesen.

Bis zur Heimfahrt des Busses kehrten wir noch in der Klosterschenke ein und genossen das gute Bier der Klosterbrauerei.

Gegen 21:30 Uhr kam wir alle wohlbehalten in Goßmannsdorf wieder an.

Alle Teilnehmer der Fahrt waren mit dem Ablauf des Tages sehr zufrieden und nahmen viele neue Eindrücke mit nach Hause.

 

(Text und Bilder Michael Kaffer)

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Bericht vom Ausflug der Soldatenkameradschaft Goßmannsdorf am 07.09.19

Fotoserien zu der Meldung


Bilderserie zum Ausflug der Soldatenkameradschaft 2019 (09.09.2019)

Bilder und Schnappschüsse veröffentlichen wir mit bester Absicht. Sollte dennoch jemand mit seiner Abbildung nicht einverstanden sein, bitten wir um unverzügliche Information.

Vielen Dank !