Besucher:
69927
Gossmannsdorf-Hassberge vernetzt

Bild-Dorrferneuerung

 

Mitfahrbörse

 

Spende Marterla grau

 

 

 

 

 

Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Spendenaktion

zu Gunsten der Renovierung unserer Bildstöcke und Marterla

 

Die Zukunftswerkstatt Goßmannsdorf e.V. strebt die Sanierung und Renovierung der örtliche Bildstöcke und Marterla an.

 

In der 1. Stufe werden folgende Objekte wieder hergestellt:

 

  • Bildstock an der Linde

 

Bildstock Linde

 

 

  • Schmerzensmann am Kirchberg

 

Schmerzensmann

 

 

  • Kreuzschlepper am Anwesen Ott

 

Kreuzschlepper

 

 

Die Maßnahmen der Stufe 1 sollen noch 2018 fertig gestellt werden. Beauftragt wurde der Bildhauer Petro Schiller aus Königsberg. Die örtlichen Steinmetzbetriebe wurden angefragt, eine Angebotsabgabe erfolgte leider nicht.

 

Eine Stellungnahme des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege, Bamberg-Seehof, kann >>  hier  << eingesehen werden.

 

Die Kosten der Maßnahmen (1. Stufe) sind auf 6500 - 7500 € veranschlagt. Davon übernehmen:

  • die Stadt Hofheim 60%
  • das Landesamt für Heimatpflege 20%
  • die Goßmannsdorfer Bürger 20% ( ca. 1300 - 1500€)

 

Die Heimatfreunde Goßmannsdorf haben sich dankenswerterweise bereit erklärt, einen Teil der für Goßmannsdorf entstehenden Kosten zu übernehmen. Den Restanteil und die Kosten für weitere Sanierungsmaßnahmen wollen wir mit Spendengeldern decken.

 

Alle, denen der Erhalt unserer Kleindenkmäler am Herzen liegt, sind aufgerufen, sich durch Spenden an dieser Aktion zu beteiligen.

 

Die Einzahlung der Spendengelder bitte per Überweisung an  die

 

Zukunftswerkstatt Goßmannsdorf e.V.

IBAN: DE85 7936 3151 0107 1081 76

BIC: GENODEF1HAS

Raiffeisen-Volksbank Haßberge

 

unter Verwendungszweck: "Spende Bildstöcke"

 

oder in bar bei Kassier Gerhard Müller  bzw. bei der 1. Vorsitzenden Jullita Ott. Eine Spendenquittung wird ausgestellt.

 

Wir bedanken uns schon im Voraus für jede Spende recht herzlich!

 

Ihre

 

ZWG